Unser Verein

Die Motorsportfreunde Tiefenbach e.V. im NAVC und DSK

Im Juli 1990 wurden die Motorsportfreunde Tiefenbach durch 36 Mitglieder gegründet. Basis hierfür war, das zwei Gründungsmitglieder seit Anfang 1990 bei Automobilslaloms an den Start gingen und so die Interesse im Freundes- und Bekanntenkreis schnell geweckt wurde.


Schnell war ein Vorstand gefunden und eine moderne Satzung ausgearbeitet. Seit 1991 sind die Motorsportfreunde Tiefenbach (MSF) auch als gemeinnütziger Verein eingetragen. Im gleichen Jahr wurde der erste Wildburgcup, ein Automobil-Bergslalom auf der L108 zwischen Tiefenbach und Kreershäuschen unter dem Dachverband des NAVC (Neuer Automobil- und Verkehrs-Club e.V.) ausgetragen. Diese Veranstaltung ist eine der Säulen der MSF und seit 1994 sogar zu einem Lauf zur Deutschen Amateur-Bergmeisterschaft aufgestiegen.

Ab dem Jahre 1999 wird diese Veranstaltung sogar an zwei Wochenendtagen ausgetragen und zieht seither, bis heute, nicht nur Fahrerinnen und Fahrer, sondern auch Zuschauer aus Nah und Fern an.
 
Bereits seit dem Jahre 1992 hat sich der Verein schon der Kinder- und Jugendarbeit verschrieben und richtet seit dem jährlich, um den Fronleichnamstag ein Fahrradturnier für Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 14 Jahre aus, welches natürlich auch der Verkehrserziehung dient. Hier erleben jedes Jahr mehr als 30 Kinder und Jugendliche eine entsprechende Verkehrserziehung und den aktiven Umgang mit ihren Fahrrädern im öffentlichen Straßenverkehr.

Auch wird seit 1992 alljährlich eine Orientierungsfahrt durch den Hunsrück angeboten. Hier gilt, es durch gestellte Aufgaben und Bilderrätsel, für 20 und mehr Autobesatzungen in einem Umkreis von zirka 100 Kilo-metern den kürzesten Weg zurück in die Gemeinde Tiefenbach zu finden. Diese beiden Veranstaltungen zählen heute zu einem festen be-standteil des Dorfgeschehens.

Zum zweiten Standbein für die MSF entwickelte sich dann der Automobilslalom, der seit 2004 im Gewerbepark Simmern Ost/Rheinbacher Höfe ausgetragen wird. Hier zeigen nicht nur Amateur-Automobilfahrer ihr Können beim Tanz um die Pylonen, nein, hier wird durch die Klasse N, die ausschließlich den Nachwuchsfahrern ohne Automobillizenz vorbehalten ist, eine Möglichkeit geboten, sich selbst einmal den Herausforderungen eines Slaloms auf einem abgesperrten Gelände zu stellen um dies nicht im öffentlichen Straßenverkehr auszuleben.

Seit 2010 zählt diese Veranstaltung auch zu einem Lauf zur Deutschen Amateur-Slalommeisterschaft, wozu sich nicht nur Teilnehmer aus ganz Deutschland, sondern auch aus dem benachbarten Ausland einfinden.

Im Jahre 2003 wurde dann das erste Kinderkart gekauft. Nicht nur, um eine entsprechende Nachwuchsförderung für den Verein zu betreiben, sondern auch, um Kinder und Jugendliche auf die späteren Aufgaben im Straßenverkehr vorzubereiten und heran zu führen, hat sich doch der Dachverband NAVC und somit auch die MSF der aktiven Verkehrserziehung verschrieben. Der Zulauf in den letzten Jahren war so groß, das nach und nach weitere Karts angeschaffen wurden. Heute besitzt der Verein 6 eigene Karts für Kinder und Jugendliche. Vom Bambini Kart mit 50 ccm angefangen, über je ein Kinderkart mit 60 bzw.80 ccm. Desweiteren gibt es zwei 4 Takt Karts mit 200 ccm für Jugendliche bis 16 Jahre,  bis zu einem Kart mit 390 ccm und zirka 16 PS für Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene.

Seit dem Jahre 2004 bieten wir hier nicht nur dem Nachwuchs die Möglichkeit, sich an zirka 8 geführten Karttrainings auf dem Gelände des Aral Autohofs Elbert in Rheinböllen teilzunehmen, sondern auch an der Landesmeisterschaft des Landesverbandes Mosel-Nahe-Hunsrück, innerhalb des NAVC. Den Besten Teilnehmern aus den einzelnen Landesverbänden winkt dann sogar die Möglichkeit an der Deutschen Kartslalommeisterschaft teilzunehmen
die einmal im Jahr durch den Dachverband NAVC ausgetragen wird.
Somit stellt der Kartsport mittlerweile das dritte Standbein der MSF dar.
        
Heute, nach mehr als 20 Jahren, blicken die MSF auf mehr als 150 Mitglieder, wovon 15 aktive Kartfahrerinnen und Kartfahrer, sowie 10 aktive Automobil-Slalomfahrer sind, von denen sogar 4 aus der eigenen Nach-wuchsförderung entstammen.
Die Kinder und Jugendarbeit wird auch in den nächsten Jahren einen wichtigen Punkt in unserem Vereinsleben darstellen, den nur durch eine aktive Jugendarbeit kann der Fortbestand eines Vereins auf Dauer sichergestellt werden.